Home
Engagements
Veröffentlichungen
Leseproben
Macht der Algorith.
Positionspapier
Eine neue Welt
Revolution?!
Individualverkehr
Risikovermeidung
Global Logistics
Babylon
Lehre
Lebenslauf
Sitemap
Kontakt-Formular

Das Risiko der Risikovermeidung

Autor: Prof. Dr. Michael ten Hompel
Erschienen in: DHF. Internationale Fachzeitschrift für Förder-, Lager- und Transporttechnik 56 (2010), Nr.10, S.8

Menschen und Manager unterwerfen sich mehr und mehr dem Diktat der Risikovermeidung. Ganz nach dem Motto «Hurra, mir fällt da noch eine Katastrophe ein“ werden in Verhandlungen stundenlang die unwahrscheinlichsten Folgen und Risiken diskutiert. Längst fragt niemand mehr, ob der Businessplan Sinn macht oder die Beschreibung der gerade diskutierten Software unauflösliche Widersprüche enthält. Hautsache, der Plan erfüllt die Formalien, die juristische Fakultät hat den EU-konformen Vertrag geprüft und die Software ist Standard und robust. Der Nummer Eins Hit eines risikovermeidungskonformen Werbetexters könnte lauten: „Hiermit erwerben Sie einen flexiblen Standard, der Ihnen die Möglichkeit gibt, mit einem RoI von nur 12 Monaten auf das Unvorhersehbare zu reagieren.“ Mit anderen Worten: Wir wissen schon heute, was morgen bei ihnen nicht funktioniert. Macht aber nichts, denn dieses Risiko ist schon einkalkuliert.

Natürlich muss man über die Folgen seines Handelns nachdenken. Mit perfekter Risikovermeidung werden wir aber nicht erreichen, was Deutschland im internationalen Wettbewerb dringend braucht: Innovation! Denn Innovation heißt forschen und neue Wege gehen, bei denen man nicht heute schon weiß, was morgen dabei herauskommt.

 

 

 



(C) Michael ten Hompel  |  Dortmund, Germany